Prophylaxe

Vorbeugen ist besser als heilen

Eine regelmäßige Zahnpflege mit Zahnbürste, Zahnseide und/oder feinen Bürsten für die Zwischenräume sowie regelmäßigen Kontrollen durch den Zahnarzt sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass Ihre Zähne lange gesund bleiben.
Bei der Vorbeugung gegen Karies und Parodontose reicht das häusliche Zähneputzen allein meist leider nicht aus. Bereiche, die schwer zugänglich sind und Sie schlecht reinigen können, haben ein höheres Risiko zu erkranken. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen ergänzend ein individuell auf Sie zugeschnittenes Prophylaxe-Programm.
Die Durchführung einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) hilft nachweislich, alle Bereiche von Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein zu befreien und dadurch die Entstehung von Karies und Zahnfleischentzündungen zu verhindern. Die Reduktion der bakteriellen Besiedlung der Mundhöhle wirkt sich aber auch positiv auf die allgemeine Gesundheit aus und ist eine Unterstützung bei der Behandlung von Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenerkrankungen und andere.

Wie oft?

Das Intervall, in dem die Professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden sollte, ist von Patient zu Patient unterschiedlich und hängt maßgeblich von der häuslichen Mundhygiene ab.
In der Regel ist die Reinigung 1-2 Mal pro Jahr sinnvoll. Bei schweren Zahnfleisch-Erkrankungen können aber auch 3-4 Mal notwendig werden, um das Fortschreiten der Knochenzerstörung zu verhindern. Wir beraten Sie gern individuell und erinnern Sie auf Wunsch an Ihren nächsten Termin in dem für Sie sinnvollen Zeitabstand.

Prophylaxe auch für Kinder?

Eine Zahnreinigung ist auch oder, besser gesagt, gerade bei Kindern sinnvoll! Kinder werden ab dem Durchbruch der ersten Milchzähnchen am besten spielerisch an den Besuch beim Zahnarzt herangeführt. So lernen Kinder z.B. wen Sie sie zu Ihrer eigenen Routine-Untersuchung mitbringen, dass die halbjährliche Untersuchung selbstverständliche Routine ist und entwickeln so ein positives Verhältnis zum Zahnarzt.
Gesunde Milchzähne sind wichtig für Entwicklung und Mundgesundheit. Die Statistik zeigt, dass Kinder mit gesunden Milchzähnen später weniger oder kaum an Karies erkranken. Mit regelmäßigen Reinigungen werden die Zähne gesund gehalten und Beläge in schwer zugänglichen Stellen entfernt, die Ihr Kind oder Sie nicht säubern konnten.
Wird später eine Zahnspange getragen, ist die häusliche Pflege durch die Drähte erschwert, sodass ein erhöhtes Kariesrisiko besteht. Hier ist die Zahnreinigung umso wichtiger. Gerade in der Pubertät ist ein wiederholtes Hinweisen auf Putzschwächen wichtig. Regelmäßiges Fluoridieren härtet den Zahnschmelz der Zähne, sodass er widerstandsfähiger gegen Kariesangriffe wird.

Und: bis zum 18. Lebensjahr übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Zahnreinigung und Fluoridierung 2 Mal pro Jahr!

Kosten

Die Professionelle Zahnreinigung ist ab dem 18. Lebensjahr nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen enthalten, obwohl sie als medizinisch notwendige Maßnahme anerkannt ist (keine IGeL-Leistung!). Die Kosten sind abhängig von der Schwierigkeit und dem Zeitaufwand und liegen bei uns zwischen 90,- und 130,-€.
Neuerdings beteiligen sich auch gesetzliche Krankenkassen (zumindest zum Teil) an den Kosten der Professionellen Zahnreinigung. Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach Präventionsprogrammen oder Erstattungen.